Kabarett / Comedy

Paradies. Und das.

Para-Titelbild

In ihrem neuen Programm „Paradies. Und das.“
erleben Sie mit Birgit Süß eine Butterfahrt ins Glück. Vorbei an Fengshui im Sarg und einer Dummbabbel-App mit Lautlosfunktion.
Im Gepäck hat sie neben bittersüßen Plaudereien rührende Balladen, fetzige Pop-Songs, lodernden Latin und Couplets, die in ihrer gönnerhaften Art den 30er Jahren nahe stehen.
Mal lyrisch, mal kratzbürstig. Mal poetisch, mal brachial.
Birgit Süß singt über ältere Damen, die sich treiben lassen.
Über die Liebe an guten Tagen.
Und über‘s Liegenbleiben an trüben Tagen. Über‘s Weiterziehen.
Und über Helene.
Sie wissen schon. Die vom Silbereisen.

Die Kabarettistin, die in der Lebenshälfte angelangt ist,
in der man über Schlaganfall-Tests Bescheid weiß,
in der man nicht nur zusehends, sondern auch zunehmend älter wird
und man von grauen Haare an ganz unvermuteten Körperregionen überrascht wird,geht in ihrem neuen Programm
„Paradies. Und das.“
auch genüsslich den Kardinalfragen des Älterwerdens nach:

„Warum leben Frauen nach der Menopause eigentlich weiter?“
Nur um das Stadtbild zu verschandeln? Oder um den Orthopädie-Fachhandeln mit Quetschwäsche zu retten? Vielleicht auch, weil irgendwer die VHS-Kurse Schwedisch ja schließlich belegen muss? Oder damit sie als willige Witwen auf dem Catwalk des Todes, also dem nahegelegenen Friedhof, dem Traumopa mit dem Auto auflauern können.

Mit sängerischem und erzählerischem Talent geht Birgit Süß diesen wahrlich existenziellen Fragen auf die Spur. Ein bisschen schräg, aber doch immer geradeaus nimmt sie den Zuschauer mit ins Paradies, in dem Malbücher für Erwachsene ein erotisches Erlebnis werden, Aufräum-Literatur beruhigt zur Seite gelegt wird und der Weg Hitlers zur Typberatung führt.

„Paradies. Und das.“ ist ein melancholisch – komödiantischer Abend zwischen Fishfinder, Herzschmerz und VeggieDay – und der Vermutung, dass der Apfel vom Baum der Erkenntnis vielleicht doch nur ein faules Ei war.

Schenk mir ein Lächeln

Ein Hoffnungsschimmer am Horizont, wenn der Alltag mal wieder über einem zusammenschlägt und sich zu einem Kuriositätenkabinett entwickelt:

Appendix statt Raucherbein, Bundes-Yoga und ein Wolhlfühl-Wochenende im Braun Dentallabor inklusive Goldkrone zum Selberschmieden, Plattfüsse bei Rosamunde Pilcher und – endlich der Traummann aus dem Internet, der nichts hält, aber alles verspricht: Horscht alias Wildlover35.

plakat-smel-klein

„Schenk mir ein Lächeln“ – das neue Soloprogramm von Birgit Süß, die sich inzwischen sowohl bei „Ottis Schlachthof“ als auch bei Altinger oder „Stratmanns“ ihren Platz erobert hat. Live auf der Bühne, in Wort, Tat. Und natürlich auch mit neuen selbstgestrickten Chansons!

Regie: Elvis Hoffmann
Gitarre: Herr Adam oder
Piano: Herr Goldbach

Süss Deluxe

Alles wird knapp, überall wird gespart – Schön, dass wenigstens eine Frau dagegenhält – mit einem glitzernden Kleinod an musikalischer Comedy. Zu Gehör gebracht werden ausgesuchte Chansons – von den geheimen Leidenschaften der Weißkopfadler über den Märchenprinz an der Parkschranke bis hin zur magischen Welt der Sojasprossen.
Eine lockende Verführung in ein funkelndes , prall gefülltes Alltagsleben, voll kleiner Kuriositäten, und großer Momente – die auch einer gewissen Melancholie nicht entbehren: Das Leben als Fossilie, Überleben im Alter – und die Liebe einer Meerjungfrau.

Und natürlich:
Skurrile Geschichten, heiter und melancholisch – Mit einem Körnchen Wahrheit, oder unerhört erlogen:
Haben Jahreszeiten Gefühle?
Hab ich zuviel Hornhaut an den Füssen?
Hab ich ordentlich aufgeräumt? Und hat Picasso das jemals getan?
Und was haben alte Damen mit Babouschkas gemeinsam?
Vor allem aber: Außergewöhnlich.

plakat-deluxe-klein

„SÜSS DELUXE“ – eine Butterfahrt ins Glück,ein Abend mit wohlklingenden Plaudereien und noch mehr schwelgerischen Melodien. Luxus, den man sich leisten kann!

Musik :
Chris Adam oder Herr Goldbach, manchmal auch Haiko Heinz

Süss & Mix: Zügellos

Sie sind wieder da!

Mit ihrem neuen Programm „ZügelLos!“ gehen Süss & Mix in die dritte Runde und stellen sich erneut dem Turnier des Lebens.
Mit Witz und Esprit nehmen wir für Sie jede Hürde und haben dabei die Zügel fest im Griff.
Denn das Leben ist kein Ponyhof – Damensattel war früher! Ausgelassen und und ungebändigt sind wir wieder versessen darauf Ihnen einen besonderen Abend zu bereiten.
Alten Damen geht der Gaul durch, Selbsthilfegruppen scheitern am Sinn des Lebens und wenn uns der Hafer sticht, wird bei Süß&Mix sogar gesungen was das Zaumzeug hält.

plakat-zuegellos-klein

Statt hoch zu Ross – schauen wir dem Gaul aufs Maul. „Zügellos!“ Noch schöner, noch wilder, noch heissblütiger.