Din ist eine beliebte Wahl für Websites in den Kategorien Unternehmen und Technologie. Sie eignet sich hervorragend für Seitentitel.

Friedhofslied - Schubiduuuu!

Ich geh gern an fremde Gräber, 

ich schlendere gemächlich von Stein zu  Stein und denke nach,

 wer mag da drin begraben sein  

Liegt da wer, den man vermißt oder der den Verwandten bald ziemlich egall ist,

ein Traum vom Leben, ein grosses Geheimnis

ein heimliches Glück, von dem keiner mehr weiß

liegen damit manche Träume im Lehm 

liegt man in so einem Grab denn bequem

 

Hat  der Grabstein noch was zu bedeuten

   Hat man da jemanden ehrlich beweint

   Liegt da wer alleine / Liegt da wer im Dunkeln alleine

   Oder liegt man auch im Tod vereint

und hat man sich das überhaupt gewünscht?

 

Schubidu! Deckel zu!

Schubidu!

Aus die Maus!

Klappe zu, Affe tot

Radieschen von unten!

 

Hätt` ich Angst, wenn ich wüsst`, wann`s für mich soweit ist, 

Wär` die Kiste zu klein, hätt `ich Angst so allein

Die Stille die Ruhe

Das Dunkel der Nacht

Vielleicht hat mich die Ruh` dann um die Ruhe gebracht.

 

Sieht man sich zu , wie man langsam zerfällt

je nachdem - 

oder staunt man, wie gut man sich hält

( viel besser als im echten Leben )

wo gutes Aussehen zählt

bloß nützt es nix, jetzt als Leiche damit anzugeben.

 

In der Erde, der Gruft, fehlts mir da nicht an Luft

riecht es manchmal nicht streng, ist der Sarg nicht zu eng

Die Stille, die Ruhe

ein düsterer Ort

Und man knabbert mich an, schafft mich Stück für Stück fort

 

Ich will mich von mir nicht so teil–weise trennen

davor tät es mich gruseln

Drum lass`ich mich verbrennen.

 

Ich brauch keine Blumen, keine bunten

Ich hab eh nix davon – ich sehs eh nur von unten

HIER GIBTS NOCH MEHR ......

Komm auf meine Email Liste!

Copyright © 2020 · All Rights Reserved · Birgit Süß